Home » Aktuelles » Job-Coaching an der Profilschule Fürstenberg – als „Weg in die Zukunft“!

Folge uns auf Instagram und Facebook!

Archive

Job-Coaching an der Profilschule Fürstenberg – als „Weg in die Zukunft“!

Schüler werden individuell schulisch und auf die Zeit nach der Schule vorbereitet.

An unserer Schule ist mit Beginn des Schuljahres das Projekt Job-Coaching gestartet. Teilnehmende sind Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9, die gezielt unterstützt werden sollen, um ihren Schulabschluss zu erreichen und sich auf eine Ausbildung ihrer Wahl vorzubereiten. Das Projekt beginnt jährlich am Ende der 8. Klasse und endet mit dem Abschluss nach der Klasse 10. Bis zu 10 Schülerinnen und Schüler können sich dafür bewerben oder werden von der Schule zur Teilnahme vorgeschlagen.

Unterzeichnung des Vertrags im Bildungs- und Integrationszentrum des Kreis Paderborn. Von links nach rechts: Olga Kroll, Petra Münstermann und Larissa Klemme vom Bildungs- und Integrationszentrum, Irmhild Jakobi-Reike (Schulleiterin) und Kornelia Kriener-Wegener (StuBo)

Aktuell werden dabei 9 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 zwei Jahre lang durch individuelles Coaching und ergänzende Seminare unterstützt, ihre schulischen und beruflichen Ziele zu erreichen. Persönliche Coaches helfen ihnen in wöchentlichen Treffen nicht nur bei der Bearbeitung des Schulstoffes, sondern sprechen mit ihnen auch über ihre beruflichen Interessen und unterstützen sie bei der Praktikums- und Ausbildungsplatzsuche sowie bei der Bewerbung. Wichtiger Bestandteil des Projekts sind diverse Seminare (Einführungsseminare, Teamtraining, Kommunikationstraining), die von der VHS Paderborn durchgeführt werden, sowie eine zweiwöchige Sommerakademie mit hochkarätigen Workshops und Referenten zu Beginn der Sommerferien. Die teilnehmenden Jugendlichen sollen dabei ihre persönlichen und beruflichen Stärken herausfinden, lernen, wie man sich in der Öffentlichkeit und in Betrieben optimal präsentiert, und sie können dort ihre Bewerbungsunterlagen erstellen. „Natürlich gehört auch das Proben von Vorstellungsgesprächen dazu, “ so Stefan Fischer-Stork, Schulsozialarbeiter der Profilschule und Koordinator des Projekts, und ergänzt: „Herzstück des Projekts sind die persönliche Betreuung und die individuellen Beziehungen, die zwischen den Coaches und den Jugendlichen entstehen sollen. Auf dieser Basis sollen die Entwicklungsmöglichkeiten der Schüler in ihren letzten zwei Schuljahren besser gefördert werden, als dies im regulären Schulgeschehen möglich ist.“

Das Projekt Job-Coaching ist für die Teilnehmer kostenfrei. Der Förderverein übernimmt einen Teil der Kosten, die von der Schule selbst zu tragen sind. Der größte Teil der Mittel wird von der Agentur für Arbeit und vom Kreis Paderborn finanziert. „Mit diesem Projekt möchten wir Schülerinnen und Schüler in ihrer Berufsorientierung unterstützten, damit sie eine bewusste und für sich passende Berufsentscheidung treffen können“, so Petra Münstermann vom Bildungs- und Integrationszentrum des Kreises Paderborn.
Das Konzept wurde 2008 an der Gesamtschule Elsen entwickelt und bislang an drei Schulen im Kreisgebiet durchgeführt. Mit Beginn des Schuljahres 2020/2021 startete das Projekt nun an der Profilschule Fürstenberg. Damit ist sie die erste Schule der Sekundarstufe I im Kreisgebiet, an der dieses intensive Angebot zur Berufsvorbereitung angeboten wird.

Schulleiterin Irmhild Jakobi-Reike ist sehr dankbar dafür, dass unsere Profilschule in das Förderprogramm aufgenommen wurde und dadurch jährlich bis zu zehn Jugendliche eine wertvolle Unterstützung in ihrer persönlichen und fachlichen Entwicklung erhalten. „Die Anfrage Petra Münstermanns vom Bildungs- und Integrationszentrums des Kreises Paderborn, ob wir uns vorstellen könnten, zum neuen Schuljahr am Projekt Job-Coaching teilzunehmen, kam in den Coronazeiten zwar recht kurzfristig, aber gerade wegen der besonderen Zeiten zur richtigen Zeit. Damit erhalten unsere jungen Menschen, die sich zusammen mit ihren Eltern zur Teilnahme an diesem tollen Projekt entschlossen haben, eine einzigartige Möglichkeit, ihre personalen, sozialen und berufsbezogenen Kompetenzen zu erweitern.“

Christoph Rüther, derzeit noch Bürgermeister der Stadt Bad Wünnenberg und künftig Landrat des Kreises Paderborn, erklärt: „Wir müssen in der Gesellschaft mehr Unterstützung leisten, damit Schülerinnen und Schüler die Perspektiven der Berufsausbildung kennen lernen. Ich freue mich, dass dieses an der Profilschule Fürstenberg mit diesem Projekt praktisch verwirklicht wird.“

v. links n. rechts: Irmhild Jakobi-Reike (Schulleiterin), Frau Kroll (Bildungs- und Integrationszentrum), Dean-Ryan Gansel (Kl. 9c), Anna-Katharina Maurer (Agentur für Arbeit), Til Sprenger (Kl. 9c), Maximilian Fix (Kl. 9d), Tim Ottersbach (Job Coach), Fynn Menke (9c), Leon-Joel Germies (Kl. 9b), Christoph Rüther (Bürgermeister der Stadt Bad Wünnenberg), Yasmin Hamza (Kl. 9c), Gerrit Bernard (Job Coach),  Leonie Weiffen (Kl. 9a), Sidar Slou (Kl. 9b), Stefan Fischer-Stork (Schulsozialarbeiter), Larissa Klemme und Petra Münstermann (Bildungs- und Integrationszentrum)

Termine

20.06.2024; 17.30 Uhr - Kl. 10: ökumen. Gottesdienst und Entlassfeier in der Aula
21.06.2024; unterrichtsfrei; Zeugniskonferenzen Klassen 5-9
24.06.-28.06.2024 - "Prima Klima in Klasse 5b" Kennenlernfahrt
25.06.2024; 19.00 Uhr - Bunter Abend in der Aula
26.06.2024; 14.30 Uhr - Kennenlernnachmittag für die künftigen Klassen 5
28.06.2024 - Sportfest/ Bundesjugendspiele Kl. 5-9
04.07.2024 - allg. Team-/Wandertag
05.07.2024 - 1. Std Gottesdienst, anschl. Ehrungen; 3. Std. Zeugnisausgabe und Entlassung in die Ferien
08.07. - 20.08.2024 - Sommerferien

Aktion Tagwerk 2023/2024

"Das sind wir!" - Unser Schulfilm

Ein kleiner Einblick in unseren Schulalltag

Über uns – kurz und kompakt