Home » Elisabeth Schiemann

Archive

Elisabeth Schiemann

Elisabeth Schiemann

FOTO: ARCHIV DER MAX-PLANCK-GESELLSCHAFT

Sie lebte seit 1887 in Berlin. In der Familie herrschte ein tolerantes Klima gegenüber deutschen Juden. Elisabeth gehörte zu der ersten Generation der Frauen in Deutschland, die studieren konnten und denen – wenn auch zunächst noch in engen Grenzen – eine eigenständige berufliche Tätigkeit als Akademikerin offenstand.

Von 1914 bis 1931 war sie Assistentin bzw. Oberassistentin an dem von Erwin Baur geleiteten Institut für Vererbungsforschung an der Landwirtschaftlichen Hochschule Berlin. Als Privatdozentin hielt sie an der Landwirtschaftlichen Hochschule Vorlesungen über Samenkunde und Fortpflanzungsbiologie. Ihr eigentliches Forschungsgebiet wurde jedoch die Geschichte der Kulturpflanzen.

1932 erschien ihr Buch Entstehung der Kulturpflanzen. Es brachte ihr internationale Anerkennung und wurde zu einem Standardwerk der Kulturpflanzenforschung. Da sie sich offen gegen die sogenannte Rassenpolitik des Nationalismus und dessen pseudowissenschaftlichen Vulgär-Darwinismus, gegen die Judenverfolgung und Abschaffung des Mehrparteiensystems aussprach, geriet sie in Konflikt mit dem Regime. Tatkräftig und entschieden setzte sich Elisabeth Schiemann für Verfolgte des NS-Regimes ein. Mit der Physikerin Lise Meitner war sie bis zu deren Flucht im Juli 1938 eng befreundet. Später zerbrach die Freundschaft aufgrund unterschiedlicher Ansichten.
Sie ging an ein Institut nach Wien. 1946 erhielt sie eine Professur  an der wiedereröffneten Berliner Universität. Auf Grund des Kalten Krieges musste sie 1949 die Professur aufgeben.

Bei ihren Forschungsarbeiten zur Geschichte der Kulturpflanzen hat Elisabeth Schiemann systematisch-pflanzengeographische und experimentelle Methoden miteinander verbunden. Grundlegend wurde ihr 1948 erschienenes Werk Weizen, Roggen, Gerste. Systematik, Geschichte und Verwendung. In zahlreichen Beiträgen hat Elisabeth Schiemann auch die wissenschaftlichen Leistungen von Pflanzenzüchtern gewürdigt.

Daten zu Elisabeth Schiemann

geboren  15. August 1881 in Fellin, Gouvernement Livland, Russisches Kaiserreich
Tätigkeiten Genetikerin, Kulturpflanzenforscherin, Widerstandskämpferin;
ihr offizielles Autorenkürzel in der botanischen Fachliteratur lautet E.Schiem
Wirkungsstätten Berlin, Wien
Auszeichnungen mehrfache Auszeichnung für ihr wissenschaftliches Lebenswerk und Ehrungen als erste Frau in diesen Fakultäten

1953 Wissenschaftliches Mitglied der Max-Planck-Gesellschaft 

1954 Verdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. 

1954 Ehrenmitglied der Botanischen Gesellschaft Frankreichs

1959 Auszeichnung mit  der Darwin-Plakette der Leopoldina 

1962 Ehrendoktorwürde der Technischen Universität Berlin 

2003  Elisabeth-Schiemann-Straße in Berlin-Falkenberg

seit 2010 wird ein Schiemann-Wettbewerb an der Freien Uni Berlin veranstaltet.

2014 ehrte sie die Gedenkstätte Yad Vashem mit dem Titel „Gerechte unter den Völkern“, 

2018 wurde ihr Grab von der Stadt Berlin als – Ehrengrab – gewidmet

gestorben 3. Januar 1972 in Berlin, Deutschland

aktuelle Termine


13.11.2019
Sozialkompetenztrainingstag Klasse 8d
13.11. - 14.11.2019
Potentialanalyse zur Berufsorientierung, Klassen 8a-d
19.11.2019; 16.30 - 19.30 Uhr
SELG (Schüler-Eltern-Lehrergesprächstag)
20.11.2019
Informationsabend zur Berufsorientierung der Kl. 9/10
22.11.2019
Teamentwicklungstag im Ahornsportpark und im HNF der Jahrgang 5
26.11.2019; 14.30 - 17.30 Uhr
SELG (Schüler-Eltern-Lehrergesprächstag)
27.11.2019
Teamentwicklungstag im Ahornsportpark und im HNF der Jahrgang 5
27.11. - 28.11.2019
Auswertungsgespräche der Potentialanalyse mit Eltern
07.12.2019; 10.00 - 13.00 Uhr
Tag der offenen Tür
08.12.2019
Weihnachtsfeier in der Aatalklinik, Beiträge der Klassen 5
20.12.2019
Weihnachtsfeier der Jahrgänge 5 und 6 in der Aula
22.01.2020
Bunter Abend in der Aula
26.01. - 01.02.2020
Skifahrt der Klassen 7 (freiwillige Teilnahme)
26.01. - 30.01.2020
Besinnungstage der Klassen 10 in Detmold (freiwillige Teilnahme)
30.01.2020
1. Berufsfelderkundungstag der Klassen 8 als Familienpraktikum
31.01.2020
Ausgabe der Halbjahreszeugnisse; Unterrichtsschluss nach der 3. Stunde

Herzliche Einladung!

Aktion Tagwerk 2019/2020

Über uns: kurz und kompakt